Was tun bei

Flankenschmerzen und Koliken

Krampfartige Flankenschmerzen mit plötzlichem Beginn und wechselnder Schmerzstärke werden sehr häufig durch Harnleitersteine verursacht. Flankenschmerzen können aber auch durch eine Vielzahl anderer Krankheiten (z.B. Nierenbeckenverengungen, Gallensteine, Wirbelsäulenerkrankungen) ausgelöst werden.
Kleine Nierensteine werden unter Umständen über den Harnleiter durch die Harnblase ausgeschieden. Dabei kann sich der Stein im Harnleiter einklemmen und eine Harnstauung auslösen. Bei längerer Dauer können hierdurch eine lebensgefährliche Infektionen und bleibende Nierenschäden verursacht werden. Auch nach dem Abklingen der Schmerzen kann ein Harnstau weiterhin vorliegen. Daher ist eine urologische Diagnostik bei Flankenschmerzen immer notwendig.
Mittels Ultraschalluntersuchung und Röntgenaufnahmen kann die Größe und Lokalisation des Steines diagnostiziert werden. Alternativ kann auch eine Computertomografie, mit niedriger Strahlendosis, die gewünschten Informationen erbringen. Anschließend kann der Arzt mit Ihnen zusammen über eine Therapie entscheiden.

Am besten kommen Sie zu uns in die Praxis. Hier stehen Ihnen unser Fachwissen, unsere Erfahrung und moderne diagnostische Möglichkeiten zur Verfügung. Wir klären gemeinsam das weitere Vorgehen.

Zur Kontaktseite